Zwölf Monate weg –
und sinnvolles leisten

Wir entsenden jährlich etwa 10 junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren für 12 Monate zu unseren Einsatzstellen in Chile, Peru, Südafrika und Uganda.

Als Freiwillige*r unterstützt du dort unsere Partner in Schulen/Kindergärten, im Kinderhaus, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, im Krankenhaus oder im Sozialzentrum. Damit leistest du nicht nur einen wichtigen Beitrag zu tollen Projekten in der Einen Welt, sondern förderst auch interkulturellen Austausch, tauchst ein in eine andere Kultur und lernst dich selbst besser kennen.

Seit 2018 nehmen wir auch Freiwillige aus unseren Partnerländern im Bistum Augsburg auf, damit eine Begegnung auf Augenhöhe stattfindet und der Weltfreiwilligendienst keine Einbahnstraße bleibt.

Die Mitarbeiterinnen des Weltfreiwilligendienstes bieten zusammen mit ehemaligen Freiwilligen Informationsveranstaltungen für Schulen, Gemeinden und Interessierte an.

Gerne beraten wir Gemeinden, Schulen, Ordensgemeinschaften, die partnerschaftliche Kontakte in den globalen Süden pflegen, über die Möglichkeiten der Einrichtung eines gemeinsamen Weltfreiwilligendienstes in allen organisatorischen, finanziellen und konzeptionellen Angelegenheiten.

Weltfreiwilligendienst
des Bistums Augsburg

Abteilung Weltkirche
Peutingerstr. 5
86152 Augsburg

Telefon: 0821/3166-3114
E-Mail: freiwilligendienste@bistum-augsburg.de

» zum Kontaktformular

Gestalte unsere Eine Welt mit und bewirb dich bis zum 15. Oktober
für einen Weltfreiwilligendienst beim Bistum Augsburg!

Jetzt bewerben!
Einsatzstellen des Weltfreiwilligendienstes

Klick auf das jeweilige Land, um mehr zu erfahren!

Nächster Schritt: Orientierungsseminar!

29. Oktober 2019|

Bewerbungsschluss vorbei – und jetzt wohin wirklich?

Auf unserem Orientierungsseminar Anfang November erfahren alle Bewerber*innen mehr über unsere Einsatzplätze, den Weltfreiwilligendienst und uns als begleitendes Team. Unsere Ehemaligen berichten aus „ihren“ Projekten und stehen Rede & Antwort, wie das Leben als Freiwillige*r in Chile, Peru, Südafrika und Uganda ist.
Danach wird’s dann ernst – eine Entscheidung für das Wunschprojekt steht an, ehe es in die Bewerbungsgespräche eine Woche später geht.
Wir wünschen allen Bewerbern viel Spaß & gute Erfahrungen!

weitere News

Hier geht’s zu unseren häufig gestellten Fragen!