Deutschland

Du kommst aus einem unserer Partnerländer Chile oder Peru und möchtest für 12 Monate einen Weltfreiwilligendienst in Deutschland leisten?

Im Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg nahe Augsburg kannst du zum Beispiel in der heilpädagogischen Tagesstätte oder einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung mitarbeiten. Du unterstützt die Fachkräfte vor Ort, bekommst Einblicke in die deutsche Kultur und wohnst ganz nah im eigenen Appartement.
Zukünftig sind auch Einsatzplätze in der Kinderbetreuung geplant.

Der Weltfreiwilligendienst beginnt im Januar mit einem Welcome-Seminar und einem Basis-Deutsch-Kurs in Augsburg, anschließend folgt der Umzug nach Ursberg und die Mitarbeit in einer festen Gruppe des Dominikus-Ringeisen-Werks (DRW). Dabei unterstützt du die hauptamtlichen Kräfte in den Gruppen und kannst eigene Projekte zur Freizeitgestaltung anbieten. Während des Jahres finden mehrere Begleitseminare mit anderen Incoming-Freiwilligen statt und der Dienst wird laufend von unserer Referentin Sonja Treffler in Zusammenarbeit mit weiteren Mentor*innen betreut.

Auf einen Blick

Ort: Ursberg, Deutschland
Sprache: Deutsch
Arbeitsfeld: Dominikus-Ringeisen-Werk (….)
Unterkunft: Appartements
Freiwillige: 3-4
Dauer: Januar – Dezember

¿Eres de Chile o Perú?

Deine Aufgaben

In den Wohngruppen unterstützt du den Lebensalltag von erwachsenen Menschen mit Behinderungen. Das beginnt morgens mit Hilfe beim Anziehen und der Grundpflege und geht über Vorbereitung und Einnehmen des Frühstücks bis hin zur Begleitung in die Werkstatt oder in ein Förderangebot. Teil davon ist gemeinsames Kochen, Einkaufen, Tagesgestaltung, Abendprogramm und Wochenend- sowie Ferienbetreuung.

In der Heilpädagogischen Tagesstätte begleitest du die Schüler*innen bei ihren Hausaufgaben und in der Freizeit. Du unterstützt die pädagogischen Kräfte in der Alltagsarbeit.

Jedes Jahr ändern sich die Einsatzbereiche, im besten Fall suchen wir deinen Fähigkeiten entsprechend nach einer geeigneten Einsatzstelle .

Du musst zum Zeitpunkt der Ausreise mindestens 18 Jahre und darfst höchstens 28 Jahre alt sein und einen Schulabschluss/ Bildungs- oder Berufsabschluss haben.

Der Weltfreiwilligendienst geht von Anfang Januar bis Ende Dezember eines Jahres (12 Monate).

Bewerbungsschluss ist jährlich Ende März. Bitte sende dazu deine Bewerbung als gesammeltes PDF- Dokument an folgende Adresse: bewerbung.freiwilligendienste@bistum-augsburg.de

Folgende Unterlagen bitte einreichen:

Für die Beantragung deines Visums in deinem Heimatland benötigst du einen gültigen Reisepass und eine Bestätigung von uns als Träger des Weltfreiwilligendienstes. Du musst dich selbst um Pass und Visum kümmern – wir unterstützen dich bei Bedarf dabei.

Grundlegende Deutschkenntnisse sind dringend erforderlich. Deshalb ist es notwendig, dass du dich bereits daheim gut vorbereitest und erste Sprachkenntnisse erwirbst.

Zur Vorbereitung finden bereits vor der Reise nach Deutschland Seminare statt, an denen du verpflichtend teilnehmen musst. Während des Dienstes gibt es mehrere Begleitseminare wie das Welcome-Seminar, thematische Seminare, ein politisches Seminar und das Abschlussseminar zusammen mit anderen Incoming-Freiwilligen.

Du hast einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen für das ganze Jahr, den du in Absprache mit deiner Gruppe /in Abhängigkeit der Ferienzeiten in der Einsatzstelle nehmen kannst.

Der Weltfreiwilligendienst kostet dich außer für Visa und eigener Sprachvorbereitung nichts.

Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld werden ebenso übernommen wie die Reise- und Versicherungskosten, desgleichen alle Seminarkosten.
Wenn es dir und deiner Familie möglich ist, freut sich der Weltfreiwilligendienst über einen Förderkreis.

Weitere Informationen zum Incoming- Programm bekommst du bei Sonja Treffler und unter dem folgenden Link:
https://www.weltwaerts.de/es/voluntarios-y-voluntarias.html